back button black v05

Epson Sensing System für IKT-basiertes Stadtbeobachtungsprojekt ausgewählt

Epson Sensing System für IKT-basiertes Stadtbeobachtungsprojekt ausgewählt

22 August 2014

München, 22. August 2014Seiko Epson Corporation ("Epson") gab heute bekannt, dass ein Epson Sensing System bei einem Projekt in der japanischen Stadt Shiojiri verwendet wurde, das Teil eines größeren auf Informations- und Kommunikationstechnologie basierenden Stadtplanungs- und Überwachungs-Forschungsprojektes war, das vom japanischen Ministerium für innere Angelegenheiten und Kommunikation gesponsert wurde. Mit Blick auf die Verwendung eines Sensornetzwerks zur Verbesserung der städtischen Sicherheit von Shiojiri, wurde dieses im April installiert und es begann ein Test mit Epson Accelerometer und Inclinometer auf fünf Brücken und fünf Hügeln.

Viele Gebäude, Brücken und Tunnels und viel von der anderen sozialen Infrastruktur in Japans Städten wurden Mitte der 1950er bis Anfang der 1970er Jahre errichtet. Da diese Strukturen altern, müssen sie ordnungsgemäß instandgehalten und zur Kontrolle der Reparaturkosten und Verlängerung ihrer Lebensdauer überwacht werden. Es ist auch dringend notwendig, Maßnahmen zur Vermeidung von Erdrutschkatastrophen, die durch Taifune und starke Regenfälle ausgelöst werden, zu entwickeln. Allerdings besteht die Sorge, dass mit so wenigen Inspektoren für die Überwachung und visuelle Inspektion der enormen Anzahl von Strukturen und potenziellen Erdrutschzonen die Datenerfassung eine riesige Menge an Zeit in Anspruch nehmen wird. Um dieser Situation zu begegnen, sind Stadt-Ingenieure auf der Suche nach schnell zu installierenden Messsystemen, die den Zustand der Infrastruktur und Gefahrenzonen fortlaufend überwachen und beurteilen können.

Die durchgeführten Tests in Shiojiri wurden entwickelt, um genau dies zu tun. Zur Überwachung des Zustandes der Brücken und Hänge wurde ein um die hochgenauen und stabilen Epson Accelerometer und Inclinometer herum gebautes Sensorsystem verwendet. Die durch das System gesammelten Daten wurden in regelmäßigen Abständen über ein drahtloses Netzwerk zurück in die Stadt gesendet. Den Test kommentierend sagte Shiojiri’s Bürgermeister Toshiyuki Oguchi: "Die vom Epson-Sensing-System gesammelten Daten sind extrem genau. Ich bin davon überzeugt, dass die Sensor-Technologie für die Sicherheit unserer Städte beitragen wird."

Angesichts der sozialen Imperative und dem schnellen Tempo des technologischen Wandels ist Epson der Ansicht, dass die Notwendigkeit für Präzisionssensoren, die zuvor unsichtbar Informationen sichtbar machen, für die Zukunft stetig wachsen wird. Epson wird seine einzigartige Technologie nutzen, um Sensorsysteme bereitzustellen, die wesentlich zu Produkten und Dienstleistungen unserer Kunden beitragen können.

Epson Produkte, die in dem Shiojiri-Testsystem eingesetzt wurden

1.    Beschleunigungs-Messsystem für Brückenüberwachung

Das auf Accelerometer basierte Sensorsystem läuft kontinuierlich mit einer Solarbatterie. Die Accelerometer überwachen und erfassen kontinuierlich genaue Daten über den Zustand der Brücken. Die Daten werden automatisch drahtlos gesendet, so dass die Analyse auch in entlegenen Gebieten möglich ist.

2.    Neigungsmesssystem zur Hangüberwachung 

Das auf Inclinometer basierte Sensorsystem läuft kontinuierlich mit einer Solarbatterie. Die Inclinometer überwachen und erfassen kontinuierlich genaue Daten über den Zustand eines Berghangs. Die Daten werden automatisch drahtlos gesendet, so dass die Analyse auch in entlegenen Gebieten möglich ist.

Über das IKT-gestützte Stadtplanungs- und Überwachungsprojekt
Auf Informations- und Kommunikationstechnologie basierte Stadtplanung und Überwachung wird als vielversprechender Ansatz zur Lösung einer Vielzahl von Fragen gesehen, denen lokale Gemeinschaften ausgesetzt sind, die sich mit Wiederaufbau, Neubelebung und Erhöhung der Widerstandsfähigkeit beschäftigen, angesichts der Lehren, die sie aus dem verheerenden Erdbeben und Tsunami gezogen haben, die Japans Osten im Jahr 2011 getroffen hat.
Das IKT-basierte städtischen Überwachungsprojekt in Shiojiri war Teil eines vom japanischen Ministerium für Internationale Angelegenheiten und Kommunikation betreuten Projekts, um ein Modell für "intelligente Städte", die IKT einsetzen, zu konstruieren.

Kurzinformation über Epson
Als eines der weltweit innovativsten Unternehmen ist es Ziel von Epson, mit vielfältigen Lösungen für das Büro, das Zuhause sowie für Industrie und Handel Kundenerwartungen immer wieder zu übertreffen. Das Produktangebot basiert auf kompakten, stromsparenden und mit höchster Präzision arbeitenden Epson Technologien und reicht von Tintenstrahldruckern, Drucksystemen und 3LCD-Projektoren bis hin zu Industrierobotern, Smart-Brillen und Sensorlösungen.
Die Epson Gruppe gehört zu der japanischen Seiko Epson Corporation und beschäftigt weltweit mehr als 73.000 Mitarbeiter in 94 Unternehmen. Epson ist stolz auf seinen weltweiten Beitrag zum Umweltschutz und auf das soziale Engagement an den Standorten seiner Niederlassungen. http://www.epson.co.jp/e

Kurzinformation über Epson Europe Electronics GmbH
Epson Europe Electronics GmbH ist eine Marketing-, Engineering- und Vertriebsgesellschaft der Seiko Epson Corporation, Japan.
Seit der Firmengründung 1989 ist der Hauptsitz in München. Epson Europe Electronics GmbH hat ca. 50 Mitarbeiter, die den Vertrieb von Epson- Produkten unterstützen.
Epson Europe Electronics GmbH vertreibt Produkte in Europa, Mittlerer Osten und Afrika und bietet "value added” Service für Halbleiter, Sensoren, Sensor Systeme und Taktgeber in allen Märkten wie Industrie, Automotive, Medizintechnik und Kommunikationstechnik. Epson Produkte sind bekannt für ”energy saving”, ”low power”, kleinste Baugrößen und einer kurzen Entwicklungs- und Produktionszeit.
Informationen zu Epson Europe Electronics GmbH können im Internet unter www.epson-electronics.de abgerufen werden.

back button black v05