back button black v05

SENSOR+TEST 2018: Unitronic präsentiert ultrakompakten Sensor für Gas, Feuchtigkeit und Temperatur

SENSOR+TEST 2018: Unitronic präsentiert ultrakompakten Sensor für Gas, Feuchtigkeit und Temperatur

25 Mai 2018
Entwicklungsdienstleister stellt auf der Messe erstmalig den TGS8101 von Figaro Engineering für Smart Home-Anwendungen vor

Düsseldorf, im Mai 2018 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, präsentiert auf der diesjährigen SENSOR+TEST 2018 in Halle 1, Stand 559 den neuen Zugang zum Sensor2Cloud-Portfolio: Den ultrakompakten Sensor TGS8101 von Figaro Engineering. „Der Sensor detektiert neben Temperatur- und Luftfeuchtewerten auch die Luftqualität. Somit eignet sich das neue Modul nicht nur für das Gebäudemanagement, sondern ebenso für die intelligente Heimautomation“, so Eduard Schäfer, Leiter der Sensorabteilung bei Unitronic.

Der TGS8101 ist ein ultrakompakter Sensor mit integrierter Gas-, Feuchte- und Temperaturdetektion. Wie auch seine Vorgänger basiert der neue Sensor ebenfalls auf der bewährten Figaro MOS-Technologie. Das Produkt verfügt über einen integrierten Mixed-Signal-ASIC, der über digitale serielle Schnittstellen (SPI, I2C) Messinformationen liefert. Das Gassensorelement besteht aus einer Metalloxidverbindung, die auf einer für hohe Betriebstemperaturen ausgelegten Mikroheizplatte aufgebracht ist und die es ermöglicht, VOCs (Volatile Organic Compounds = Flüchtige organische Verbindungen) und Alkoholgas zu detektieren.

Aufwendige Kondensatorstruktur

Das Feuchtesensorelement besteht aus einer speziell definierten Kondensatorstruktur, die in der Lage ist, Schwankungen der relativen Feuchte zu erkennen. Zudem wird der TGS8101 in einem kleinen „Top Holed Cap Land Grid Array“ (HLGA) Gehäuse mit zwei Lufteinlässen geliefert, welches eine optimierte Luftzufuhr für den Gassensor ermöglicht.

Extrem klein und flexibel einsetzbar

Der Sensor ist vom Werk vorkalibriert und überzeugt durch einen sehr geringen Leistungsverbrauch von <5mW. Insgesamt misst der Sensor nur 2,5 x 2,5 mm und kann bei Betriebstemperaturen von -40 °C bis zu +85 °C eingesetzt werden. Das Messsignal wird in Form von digitalen IAQ- (Indoor Air Quality)-Werten ausgegeben, die im Bereich 0,5 ppm bis 100 ppm (TVOC) liegen.

Im Gebäude, in der Industrie und im Eigenheim einsetzbar

Der Sensor findet Einsatz bei Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssystemen (HVAC), Luftbefeuchtern, Kühlschränken, in mobilen tragbaren Geräten, Atemschutzausrüstungen, in der Asset- und Warenverfolgung sowie in der industriellen Automatisierung und in Smart Home-Systemen.

Über Unitronic

Die 1969 gegründete Unitronic GmbH ist seit 2002 Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz. Der Konzern besteht aus rund 40 Unternehmen, welche in sieben Ländern in Europa, China und den USA aktiv sind und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Elektronik, Mechatronik, Kommunikation und Nischenprodukte aufgegliedert. Alle Operationen werden dezentral durchgeführt, sodass jede Tochtergesellschaft unabhängig vom Konzern agieren kann. Unitronic hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden im deutschsprachigen Raum durch kompetenten Design-In- und Aftersales-Support aktiv und herstellerübergreifend bei der Auswahl und Implementation neuester Technologien zu unterstützen. Das Portfolio umfasst innovative IoT- und M2M-Lösungen, Produktentwicklungen im Bereich der Sensorik und Gassensorik sowie individuelle Entwicklungsdienstleistungen. Abgerundet wird das Portfolio durch Distributoren-Verträge mit führenden Herstellern aus den Bereichen Halbleiter, Sensoren und Module für Telematik, Telemetrie, RFID, Navigation, Connectivity sowie Kabelverbindungen und Werkzeuge. Somit garantiert Unitronic für eine größtmögliche Auswahl der für die jeweilige Kundenapplikation am besten geeignete Lösung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.unitronic.de

back button black v05